Century Media Records - The Number ONE in Metal worldwide


Fozzy
Sin And Bones
10.08.2012
CD & digitaler Download


Chris Jericho
(Vocals)
Frank Fontsere
(Drums)
Rich Ward
(Guitar, Songwriter, Producer)
Paul DiLeo
(Bass)
Billy Grey
(Guitar)


BiographyDiscographyGallery


Egal, was andere behaupten: Größer ist besser – ganz besonders, wenn es um Heavy Metal geht. Und in puncto Heavy Metal geht es kaum fetter als FOZZY.

Die Band ist das geistige Kind von Rich Ward und Chris Jericho, zwei legendären Persönlichkeiten, die das letzte Jahrzehnt damit verbrachten, ihre ureigene Ausführung von harter Musik zu schmieden. Ward ist ein waschechter Metal Pionier: Als Mastermind von Stuck Mojo verquickte er Metal mit Rap noch lange bevor es in Mode kam. Er tourte mit einigen der weltgrößten Metalbands, und er ist einer der Lieblingsgitarristen von Persönlichkeiten wie Dimebag Darrell von Pantera oder Black Label Society/ex-Ozzy Osbourne Gitarrist Zakk Wylde. Als Frontmann kann man sich niemand dynamischeren als Chris Jericho vorstellen, einen der größten Superstars im professionellen Wrestling und der Inbegriff von Charisma – und vor allem ein leidenschaftlicher Heavy Metal Fan.

Als die Band ihr viertes Album „Chasing The Grail“ 2010 veröffentlichte, stieg es auf Platz 6 der amerikanischen Billboard Heatseaker Charts ein. Eindrucksvoll verdeutlichte das Album die Entwicklung, die FOZZY seit ihrer Debütveröffentlichung im Jahr 2000 vollzogen hatten - einer Coverversion des Krokus Klassikers „Eat The Rich“. Zwischen dem 22. Februar und 10. März 2010 entwickelte sich die Single „Let The Madness Begin“ zur erfolgreichsten Downloadsingle über den amerikanischen Ableger von Amazon. Der Track katapultierte FOZZY auf das nächste Level, z.B. gastierten sie im Juli 2011 auf dem englischen Sonisphere Festival neben den Big 4, d.h. Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax. Sie eröffneten die 2011er Golden Gods Awards des amerikanischen Revolver Magazins und wurden von niemand geringerem als Dave Grohl von den Foo Fighters auf die Bühne gerufen. Chris Jericho moderierte den Rest der Festivitäten – genauso wie die insgesamt letzten 3 Golden Gods Awards in den USA.

Über die Jahre mauserten sich FOZZY zu einer festen Größe auf dem Livemarkt, inklusive einer Reihe von Daten auf den Rockstar Energy Drink Festivals in 2011, was in eine Einladung für die komplette Tournee in diesem Jahr mündete und die Band ab August durch ganz Amerika touren lässt.

Die Impulse seiner Band beflügelten den sechsmaligen WWE Champion Chris Jericho zu immer neuen kreativen Outputs, weshalb er FOZZY einen Teil seines letzten Buches „Undisputed“ widmete – Jerichos zweitem New York Times Bestseller und dem ersten, der es in die Top 10 schaffte. Ferner belegte Jericho den siebten Platz in der zehnten Staffel von „Dancing With The Stars“, einer der größten TV Shows weltweit.

FOZZY gewannen ein weiteres Quäntchen Glamour, als Bassist Paul Di Leo im Herbst 2011 zur Band stieß. Seit 2001 arbeitet Di Leo mit dem Superstar Nena und kann seitdem zwei Platinplatten sowie zwei goldene Schallplatten verbuchen. Unter anderem ist er der Co-Songwriter von Nenas „Willst Du mit mir gehen“. In der Vergangenheit arbeitete Di Leo ferner mit Künstlern wie Billy Joel, Paul Simon, Carly Simon, Lauryn Hill, Joe Lynn Turner, Steve Gadd, Howard Jones, Kim Wilde, Enrique Iglesias, Ace Frehley, Toots Thieleman, Kathie Lee Gifford, M-People, Sandi Saraya, Mitch Malloy oder Adrenaline Mob, um nur einige Wenige zu nennen.

Mit „Sin And Bones“, dem ersten Album für Century Media Records, ist es nun an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Chris Jericho über das Album: „Natürlich ist es eine total klischeebehaftete Aussage, aber ‘Sin And Bones‘ ist unser stärkstes Album. Wir haben unseren harten, aber dennoch ultra-melodischen Stil, der sich zu FOZZYs Trademark entwickelt hat, auf das nächste Level gehoben. Ich garantiere, dass Euch die neuen Songs wegblasen werden!“ Während der Aufnahmen besuchten mehrere Freunde FOZZY im Studio, unter anderem M Shadows für Gastgesang bei „Sandpaper“ und Motörheads Phil Campbell, der ein Gitarrensolo für „She’s My Addiction“ einspielte.

Im Juli 2012 machten FOZZY neben legendären Bands wie Metallica und Black Sabbath Station auf dem Download Festival in UK. Sie spielten ausverkaufte Shows mit Ugly Kid Joe und Soil und performten auf den Metal Hammer Golden Gods Awards, die Chris Jericho ebenfalls moderierte. Nach diversen Tourneen in Europa gehen FOZZY endlich auf ihre erste US Tournee, den diesjährigen Rockstar Energy Drink Uproar Festivals, zusam men mit Shinedown, Godsmack, Stained und Papa Roach. Eine Europatournee ist selbstverständlich in Arbeit.

Let the madness begin…